Turkish Pavilion - Venice Biennale

Venice
© Torsten Seidel
© Torsten Seidel
© Torsten Seidel
© Torsten Seidel
© Torsten Seidel
© Torsten Seidel
Designer d'illuminazione
studio dinnebier
Sede
Venice
Anno
2014
Architekten
Tabanlioglu Architects
Collaboration
Jan Blieske

Mit der Ausstellung Places of Memory 2014 wurde der türkische Pavillon der Türkei auf der Biennale eingeweiht. Hiermit wurde die türkische Baukultur zum ersten Mal im internationalen Rahmen der internationalen Architektur Biennale präsentiert. Kuratiert von Murat Tabanlıoğlu wurden Arbeiten von 6 Künstlern zum Thema 100 Jahre Türkische Architektur auf den zwei parallelen schwarzen Ausstellungswänden gezeigt. Der enge Raum zwischen den Wänden war dem Atatürk Cultural Center von dem Architekten Hayati Tabanlıoğlu mit seiner wechselvollen Geschichte gewidmet. Mit diesem Projekt begann die Zusammenarbeit mit den Lichtplaner Johannes Dinnebier Ende der 60er Jahre. Das Lichtkonzept stellt die Bilder mit neutral weißem Licht gezielt in den Vordergrund, es wurden engstrahlende LED Stromschienenenstrahler verwendet.

Progetti collegati

  • TAICHUNG CULTURAL CENTER - Taiwan
    Rob Mothershed [Architects]
  • ThinkTank
    Marks Barfield Architects
  • Mercedes-Benz Museum
    UNStudio
  • Studiolo di Madre Paola, luogo di preghiera e di studio - La Biennale di Venezia - Ottava mostra internazionale di architettura - Mostra Lonely Living
    Pietro Carlo Pellegrini Architetto
  • MOD - Museum of Deconstruction
    Rob Mothershed [Architects]

Rivista

Altri progetti di studio dinnebier

RUN
Great Britain
Sammlung Scharf - Gerstenberg
Berlin , Germania
Danfoss Universe
Insel Alsen, Denmark
Deutsche Oper
Berlin , Germania
Galerie für Zeitgenossische Kunst
Leipzig, Germania
Immanuelkirche Gemeindezentrum
Köln, Germania